nyc-subway4

Metro in NYC: Nach wie vor die beste Option, um schnell von A nach B zu kommen. Gerade in der Rush Hour müsst ihr mit dem Taxi mit extrem langen Wartezeiten rechnen. Auch wenn der Metro Plan auf den ersten Blick kompliziert wirkt – mit diesen 5 Tipps könnt’ ihr euch recht schnell in der Metropole New York orientieren:

TIPP 1

Ladet euch die kostenlose MTA SubwayApp aus dem App Store runter. Hier könnt ihr von Haltestelle zu Haltestelle navigieren und Regionen, die ihr mit der Metro bereisen wollt, eingeben (beispielsweise Central Park). Die komplette Subway Karte gibt es on top noch dazu. Über GPS könnt ihr ebenfalls sehen, an welcher Haltestelle ihr euch gerade befindet.

TIPP 2

Um zu wissen, welche Linien in der Nähe sind und um Zwischenstopps zu vermeiden, haben wir uns zusätzlich für die kostenlose Ulman New York entschieden. Ihr solltet das Kartenmaterial für New York vorab zuhause runterladen. Die App kann Google Maps mit der richtigen Vorbereitung komplett ersetzen. Dafür solltet ihr sämtliche Sehenswürdigkeiten, die ihr sehen wollt, mit Sternchen markieren und am besten eine eigene Liste für Euren Trip anlegen. So sah unser Gesamtergebnis zum Schluss aus.

Ziemlich überfüllt, für die Navigation aber perfekt. Die App schlägt Euch gleichzeitig gute Restaurants und Bars in der Nähe vor. Der ein oder andere gute Tipp war auch dabei.

Zusätzlich gibt Euch die App eine Übersicht über sämtliche Haltestellen in der Nähe (in blauer Schriftfarbe mit „MTA“ gekennzeichnet – Screenshot findet ihr unten). Die App ergänzt die unter Punkt I genannte Subway App. Wir haben aus dem Grund mit beiden Apps gearbeitet, da die Subway App euch keine Alternativen vorschlägt. In manchen Fällen ist es besser noch ein paar Blocks zu laufen, um euren Zielort direkt ohne Umsteiger zu erreichen. Diese Ergebnisse liefert euch die MTA Subway App leider nicht.

TIPP 3

Downtown oder Uptown – das ist hier die Frage. An manchen Subway Stationen steht der Hinweis Downtown & Brooklyn oder Uptown & Bronx. Um es relativ einfach zu machen, schaut euch die Karte von New York an: Wenn ihr nach unten, also bspw. vom Central Park Richtung One World Trade Center / Financial District fahren wollt, dann solltet ihr Richtung „Downtown & Brooklyn“ fahren. Wenn ihr nach oben fahren möchtet, zum Beispiel vom Times Square zum Central Park, dann orientiert euch an den Zeichen „Uptown & Bronx“.

 

TIPP 4

Holt euch die MTA unlimited Ride Metro Card. Wir haben für sieben Tage 32 Dollar für eine Karte bezahlt, was sich absolut gerechnet hat. Ihr könnt damit bequem durch ganz New York reisen (mit Bus und Bahn!). Unser Highlight – sogar die Schwebebahn Fahrt nach Roosevelt Island war in dem Ticket inkludiert.

Zusteigen könnt ihr ab der Lexington Ave 59st. Von hier aus habt ihr einen klasse Blick auf die Skyline von Manhattan. Für uns war auch die Queensboro Bridge an sich, die Brücke die Manhattan und Queens miteinander verbindet, eine Reise wert. Ansonsten gibt es in Roosevelt Island allerdings nichts besonders zu sehen. Am besten nehmt ihr direkt die Schwebebahn zurück oder fahrt mit der einzigen Metro Linie „F“ von Roosevelt Island zurück zu eurem nächsten Stop.

 

TIPP 5

Wir wollten in unserem jugendlichen Leichtsinn Richtung Harlem fahren. Zur Erinnerung; Harlem liegt geographisch betrachtet kurz vor der Bronx. Wir haben uns dort einfach nicht wohl gefühlt. Mag auch ein subjektives Gefühl sein, dennoch würden wir empfehlen, nicht weiter als zur 168 Straße in den Norden also „Uptown & Bronx“ zu fahren. Grundsätzlich gilt der südliche Teil des Viertels aber mittlerweile als absolut unproblematisch und sicher.

Wenn ihr noch Fragen habt, dann kommentiert doch einfach unter den Blog Beitrag oder teilt mit uns eure Erfahrungen/Tipps!